Dienstag, 5. März 2013

Spiegeleikuchen



Herzlich Willkommen auf meinem Blog,
 heute bin ich dran bei der Oster-Blogrunde von  „Grete vom Ländle“ die diese Blogrunde ins Leben gerufen hat, eine tolle Idee ♥

Heute wollen wir backen.
 Da Ostern vor der Tür steht habe ich euch einen leckeren schnell gemachten Spiegeleikuchen vom Blech.
mmmmmmmmhhhhhhhhh Lecker






Zutaten für ca. 20 Stücke:
  •  
  • 3 Bio Zitronen
  • 400 g weiche Butter oder Margarine
  • 475 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • Salz
  • 8 Eier (Größe M)
  • 500 g Mehl
  • 1 1/2 Päckchen Backpulver
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Dose (850 ml) Aprikosen
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Magerquark
  • ca. 75 ml Milch
  • 250 g Schlagsahne
  • Fett und Mehl für die Fettpfanne
Zubereitung
 Zitronen gründlich waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Zitronen auspressen (ca. 120 ml Saft). Fett, 400 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander, im Wechsel mit jeweils einem Esslöffel Mehl, unterrühren. Restliches Mehl und Backpulver mischen, zufügen und kurz unterrühren.
Eine Fettpfanne des Backofens (ca. 32 x 39 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig hineingeben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 25 Minuten backen.
 Puderzucker und 100 ml Zitronensaft verrühren. Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Guss beträufeln. Ca. 3 Stunden auskühlen lassen.
 Aprikosen auf einem Sieb gut abtropfen lassen und 20 schöne Hälften beiseitelegen. Restliche Aprikosen und Saft anderweitig verwenden. Mascarpone, Quark, 2 EL Zitronensaft, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Milch cremig verrühren. Sahne steif schlagen und unter die Creme rühren.
Ausgekühlten Zitronenkuchen in 20 ca. 8 x 8 cm große Stücke schneiden. Auf jedes Stück einen gehäuften EL Creme geben und mit jeweils 1 Aprikosenhälfte belegen. Bis zum Servieren kalt stellen.




Viel Spaß beim nachbacken und guten Appetit.
Eure Elke